Marc Krusin

Marc Krusin

Marc Krusin absolvierte sein Studium in Möbeldesign an der Universität Leeds mit Auszeichnung.

Nach Stationen bei Fred Scott in London und George Sowden in Mailand und einem kurzen beruflichen Abstechernach Leeds, startete er seine berufliche Karriere als Designer in verschiedenen Studios in Mailand, u.a. bei Piero Lissoni, wo er als Designleiter und Partner tätig war. Er arbeitet an Projekten für international namhafte Kunden wie zum Beispiel Alessi, Kartell, Floss, Thonet und Wella.

1988 gründete er in Mailand die Gruppe CODICE 31 zusammen mit weiteren 5 Designern verschiedener Staatsangehörigkeiten. Sein erster öffentlicher Auftritt war 1988 auf der Mailänder Möbelmesse auf der Satellit-Ausstellung, einem besonderen Bereich für junge Designer. In den nachfolgenden Jahren erfuhr er ein ständiges Wachstum und wurde zunehmend bekannter in der Welt des Designs, nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit einigen der wichtigsten Unternehmen des Sektors.

1999 stellte Marc sein Projekt “Doggy Bag“, eine Tüte für Hundeexkremente zusammen mit Opos in Mailand vor. Im Jahr 2000 stellte er sein zweites Projekt „Hook me up“ (einen elastischen Kleiderbügel) vor. Im gleichen Jahr präsentierte er seine Lampen bei der Ausstellung „Border Light“, ebenfalls in Mailand.

2002 hatte er seinen eigenen Stand auf der Satellit-Ausstellung. 2003 erschien er zum ersten Mal mit Oliver Layseca, mit dem er an einem Baukasten-Möbelsystem zusammenarbeitete. Auch im Jahre 2003 nahm er an zwei Ausstellungen im Rahmen der Möbelmesse in Mailand teil: “Copper Connects Life“ am italienischen Institut für Kupfer und „PVC for Life and Living“ in Torre Branca.

2004 entwarf Marc eine Anlage für die Ausstellung „Home Glass“ von OmniDecor und wurde als Gastdesigner auf den Stand von Stylepark auf der Orgatec in Köln eingeladen. 2004 gründete er seine neue Firma „Klay“, die sich auf natürliche Objekte verschiedener Kulturen spezialisiert.


Newsletter

Das Viccarbe e_Magazine ist ein regelmäßig erscheinender Newsletter mit ausgewählten Nachrichten. Dieser Newsletter wird nur dann versendet, wenn wir das Ansicht sind, dass wir wirklich etwas Interessantes mitzuteilen haben. Die Informationen werden in einem frischen und angenehmen Stil übermittelt, damit wir den Leser nicht mit zu vielen Daten belästigen.