Quadra
Quadra
Quadra
Quadra

Quadra

Von Mario Ferrarini

2019

Aus der bis ins Detail durchdachten Arbeit von Mario Ferrarini, die ein ausgewogenes und kohärentes Design zum Ziel hatte, ist ein neuer Stuhl mit raffinierten Proportionen entstanden.

Die Form des Metallgestells ist eine klare Hommage an die Eleganz des Zirkels und die Perfektion des Winkelmaßes im Bereich der Architektur.

Das neue Design von Ferrarini ist optimal geeignet für Umgebungen, die große Funktionalität und Langlebigkeit erfordern (Unterrichtsräume, Cafés, Konferenzräume, Wohnräume usw.). Die Stühle können außerdem in großer Zahl übereinandergestapelt werden.

Metaphorisch gesehen besteht Quadra aus zwei Profilen, die einander in perfekter Harmonie ergänzen. Zwei Tänzer, die mit dem architektonischen Raum in Dialog treten und ihre Position festigen, indem sie sich in ihrer Bewegung der Form des Gestells anpassen. Die Sitzfläche aus Holz dient als Kontrapunkt und verleiht zusätzliche Qualität. Ohne jegliche sichtbare Schraube ist dieser dennoch offensichtlich robuste Stuhl optimal geeignet für intensive Beanspruchung.

Mario Ferrarini

Mario Ferrarini

Designer

Mario Ferrarini wurde 1978 im italienischen Como geboren. Nach seinem Industriedesign-Abschluss am Polytechnikum Mailand arbeitet er zunächst als Berater für mehrere renommierte Design-Studios.  2007 eröffnet er sein erstes eigenes Studio in Como und dann ein weiteres in Lugano in der Schweiz. Gemeinsam mit internationalen Unternehmen arbeitet er an unterschiedlichsten Projekten in den Bereichen Industrieprodukte, Möbel

Newsletter

Das Viccarbe e_Magazine ist ein regelmäßig erscheinender Newsletter mit ausgewählten Nachrichten. Dieser Newsletter wird nur dann versendet, wenn wir das Ansicht sind, dass wir wirklich etwas Interessantes mitzuteilen haben. Die Informationen werden in einem frischen und angenehmen Stil übermittelt, damit wir den Leser nicht mit zu vielen Daten belästigen.