John Pawson

John Pawson

John Pawson wurde 1949 in Halifax im englischen Yorkshire geboren. Nach einer Zeit im Textilunternehmen seiner Familie lebte er mehrere Jahre in Japan, wo er zuletzt nach Tokio zog und das Büro des japanischen Architekten und Designers Shiro Kuramata kennenlernte. Bei seiner Rückkehr nach England trat er dem Londoner Architekturverband bei, den er 1981 verließ, um sein eigenes Architekturstudio zu gründen.

Von Beginn an hat sich die Arbeit von Pawson auf das grundlegende Fragen von Raum, Proportion, Licht und Material konzentriert. Diese Themen untersucht er auch in seinem Buch Minimum, in dem er die Idee der Simplizität in der Kunst, Architektur und der Gestaltung unterschiedlicher historischer und kultureller Kontexte untersucht. Zu seinen ersten Aufträgen gehörten die Häuserder Schriftsteller Bruce Chatwin, des Opernregisseurs Pierre Audi und der Kunstsammlerin Doris Lockhart Saatchi sowie Kunstgalerien in London, Dublin und New York.

Wenngleich Privathäuser eine Konstante in seiner Arbeit darstellen, umfassen seine Projekte darüber hinaus auch eine breite Palette an Größenordnungen und Typologien und reichen von einer Brücke, über Ballettbühnenbilder, die Inneneinrichtung einer Jacht und ein neues Zisterzienserkloster in Böhmen bis hin zum Hauptgeschäft von Calvin Klein.


Newsletter

Das Viccarbe e_Magazine ist ein regelmäßig erscheinender Newsletter mit ausgewählten Nachrichten. Dieser Newsletter wird nur dann versendet, wenn wir das Ansicht sind, dass wir wirklich etwas Interessantes mitzuteilen haben. Die Informationen werden in einem frischen und angenehmen Stil übermittelt, damit wir den Leser nicht mit zu vielen Daten belästigen.